Zinsvergleich Festgeld

Schlagwort: Festgeld (page 1 of 3)

Fibank Festgeld – 3,3% Zinsen p.a. bei 3 Jahren Laufzeit

Die Fibank ist nicht nur eine der größten Banken Bulgariens, die Fibank bietet derzeit auch einen der höchsten Zinssätze auf Festgeld für Geldanlagen in Deutschland. Die nach angaben der bulgarischen Zentralbank – systemrelevante Bank – vertreibt das Fibank Festgeldkonto über das auf europäische Banken spezialisierte Geldanlageportal „Weltsparen“ und gewährt neben dem 3-Jahres Zinssatz auch eine attraktive Verzinsung von derzeit 2,5% p.a. bei einer Laufzeit von 2,5%.

Der Zinssatz zeigt allerdings auch mit welcher Skepsis derzeit Geldanlage Angebote aus den Osteuropäischen Staaten gesehen werden – und das liegt weniger an Ukraine Krise und mehr an der allgemeinen Schwäche des Euro-Währungssystems und der 100.000 Euro Haftungszusage der bulgarischen Einlagensicherung (sollte sie denn irgendwann benötigt werden).
Der Fibank selbst zeigt sich über die Zweifel erhaben, so hatte man im vergangenen Jahr der Bayerischen Landesbank die bulgarische Tochter abgekauft und beschäftigt derzeit insgesamt rund 3.000 Mitarbeiter an verschiedenen Standorten. Die Bank wächst und muss sich mit dem Festgeldkonto Angebot keinesfalls verstecken.

Festgeld Mindestanlage 10.000 Euro

Es ist aber auch zu erkennen, dass die Zielgruppe des Fibank Festgeldkonto eher den Vermögenden zuzuordnen ist, wer sich bei einer Mindestanlagesumme von 10.000 Euro für dieses Angebot entscheidet, der hat mehr als nur dieses Vermögen und diversifiziert sein Vermögen über verschiedene Anlageklassen, Banken und Zeiträume.

Fibank Festgeld Fazit

So kann man zusammenfassend sagen: Dieses Festgeldkonto eignet sich nicht für Kleinanleger und Sparplansparer, wohl aber für diejenigen, die einen attraktiven Zinssatz suchen und auf die Stabilität des Euro Währungssystems – zumindest für die kommenden drei Jahre vertrauen.

Hier finden Sie: Aktuelle Festgeldkonto Angebote im Vergleich

Commerzbank Festzins-Sparen im Zinsvergleich Festgeld

Als Filialbank ist die Commerzbank eher kein Kandidat für die besten Plätze unter den Top-Zins Festgeldkonto Anbietern. Zu hoch die Kosten für Filialen, zu gut die Möglichkeit Stammkunden auch mit weniger hohen Festgeld Zinsen für sich zu begeistern. Selbst wenn sie könnten, brauchen die meisten Filial-Banken gar nicht in den Wettbewerb mit Onlinebanken einzutreten, zu träge die eigenen Kunden – zu groß vielleicht auch deren Misstrauen in Banken aus den Niederlanden (MoneYou) oder Österreich bzw. Russland VTB Direktbank.

Bei der Commerzbank scheint man in diesen Wochen umzudenken und bringt mit dem Commerzbank Festzins-Sparen ein Festgeldkonto in den Vertrieb, dass zwar nicht die absolut besten Zinsen bietet, aber über die Laufzeit von 12 Monaten absolut konkurrenzfähig ist und damit sicherlich eine ganze Reihe von Kunden für sich überzeugen kann.

Commerzbank Festgeld mit 2,3% Zinsen p.a.

Noch dazu reduziert man die Zinsofferte auf einen Zinssatz und eine Laufzeit (12 Monate), große Entscheidungsvielfalt bietet man damit nicht, aber zumindest die klare Auswahl – entweder ist man dafür, oder dagegen. Und fertig. Wer dafür ist, sollte mindestens 1.000 Euro anlegen wollen und dazu kein Geld nehmen, das ohnehin bereits bei der Commerzbank liegt, denn Commerzbank Festzins-Sparen ist ausschließlich mit Neuanlagen möglich.

Was gibt es bei Commerzbank Festgeld noch zu beachten?

Nichts. Das Angebot kann sowohl online wie auch in einer der Commerzbank Filialen abgeschlossen werden. Die Zinsen werden zum Ende der Laufzeit vergütet und die Einlagensicherung ist – wie für deutsche Banken üblich – ziemlich üppig.

Commerzbank Festzins-Sparen im Überblick

  • 2,3 % Zinsen p. a.
  • Laufzeit ausschließlich 12 Monate
  • Garantierter Zinssatz für die komplette Laufzeit
  • Mindestanlagesumme 1.000 Euro
  • Kein Anlage Höchstbetrag
  • Kontoführung kostenfrei

Cortal Consors hebt Zinsen an

moneYou gewährt 2,7% Zinsen p.a. auf Festgeld mit 6 Monaten Laufzeit. Cortal Consors kontert und erhöht – garantiert für 12 Monate – zum 8. Juli den Tagesgeld Zinssatz auf 2,6% p.a. Damit sollte eigentlich wieder Gleichstand herrschen zwischen den beiden ausländischen Anbietern, die um die Ersparnisse Deutscher Sparer buhlen.

So richtig gleich sind die Angebote von Cortal Consors und moneYou allerdings doch nicht. Während Cortal Consors den erhöhten Zinssatz nur für Neukunden gewährt und auf eine maximal Anlagesumme von 50.000 Euro begrenzt, nimmt moneYou keine Einschränkungen vor. Das wäre – zumindest im Hinblick auf die Neukunden-Geschichte auch reichlich sinnlos, sind doch höchst wahrscheinlich alle moneYou Kunden Deutschlands, Neukunden.

Wer nach einem gut verzinsten Tagesgeldkonto oder Festgeldkonto sucht, hat einmal mehr die Qual der Wahl – wer das Rennen machen wird? Abwarten, wer weiß, vielleicht finden sich noch mehr Banken, die das vermeintliche Sommerloch für eine schnelle Neukunden Aktion mit hohen Zinsen nutzen möchten? Man kann ja nie wissen …

Mercedes-Benz Bank Festzinskonto

Die Stuttgarter Mercedes-Benz Bank bietet auf ihr Festzinskonto bis zu 3,3 Prozent Zinsen p.a. Dafür ist jedoch eine Mindestanlage von 2.500 Euro erforderlich sowie eine Laufzeit von wahlweise drei bis sechs Jahren. Bei einem Anlagezeitraum von zwei Jahren gibt es bei gleicher Mindestanlagesumme immerhin noch drei Prozent Zinsen. Der Zinssatz ist während der gesamten Anlagedauer garantiert. Bei Laufzeiten ab zwei Jahren erfolgt die Zinsauszahlung jährlich. Die Kontoführung ist kostenlos, als Verrechnungskonto wird gleichzeitig ein ebenfalls kosten- und gebührenfreies Tagesgeldkonto eröffnet. Dieses Angebot erhielt von der Zeitschrift Focus Money in Ausgabe 11/2011 die Auszeichnung „bestes Online-Festgeld“.

Gute Zinsen, aber andere Banken bieten noch mehr

Trotz dieser Auszeichnung ist das Festzinskonto der Mercedes-Benz Bank derzeit nicht das beste Angebot unter den Festgeldprodukten. Die NIBC Direkt Bank bietet bei einem Anlagezeitraum von zwei Jahren und einer Mindestanlagesumme von 1.000 Euro beispielsweise 3,25 Prozent Zinsen p.a., bei drei Jahren 3,60 Prozent p.a. und bei fünf Jahren Laufzeit sogar 4,10 Prozent Zinsen p.a. Auch hier ist der Zinssatz während der gesamten Laufzeit garantiert und die Kontoführung kostenlos.

Bank of Scotland führt mit 4,25% Zinsen p.a.

Auch die Bank of Scotland bietet mit 4,25 Prozent Zinsen p.a. für einen Anlagezeitraum von fünf Jahren deutlich mehr, zudem ist hier keine Mindestanlage erforderlich.

Ein Vorteil vom Mercedes-Benz Festzinskonto ist, dass sie dem Einlagensicherungsfonds deutscher Banken angehört, der Guthaben zu 100 Prozent absichert, während die beiden anderen genannten Banken dem niederländischen bzw. britischen Sicherungsfonds unterliegen, der Guthaben nur bis 100.000 Euro pro Konto absichert.

NordFinanz Bank Festgeld mit 1,9% Zinsen

Eine kleine Privatbank lockt gegenwärtig mit einem guten Festgeldangebot. Die NordFinanz Bank AG, deren Stammkapital bei 17.425.000 Euro liegt verfügt nach eigenen Angaben über eine schlanke Verwaltungsstruktur, moderne Technik und große Transparenz ihrer Abwicklung, was zu günstigen Konditionen für den Endverbraucher und steigendem Kundenvertrauen führt.

Aufgrund des derzeit recht überschaubaren Guthabenzinssatzes, der für Festgeldkonten bezahlt wird, darf man die Konditionen der NordFinanz Bank durchaus als gut bezeichnen. Für Geldanlagen zwischen 5.000 – bis maximal 50,000 Euro und Laufzeiten von einem bis zu 12 Monaten können Anleger Zinssätze von 0,8% bis 1,75% bei einer Anlagesumme von 5.000 Euro erzielen. Einen leichten Aufschlag bietet die NordFinanz Bank denjenigen, die noch ein bisschen höhere Summen anlegen möchten. Wer sich für eine Anlagesumme ab 25.000 Euro bis maximal 50.000 Euro entscheidet, der erhält – abhängig von der Laufzeit Festgeld Zinsen zwischen 1,00% und 1,90%.

Einlagensicherung gemäß gesetzlicher Regelung

Die NordFinanz Bank bietet eine Absicherung der Anlagenbeträge gemäß der gesetzlichen Einlagensicherung von 50.000 Euro und ist zusätzlich an den Einlagensicherungsfonds der privaten Banken Deutschlands angeschlossen, was eine Haftung von 3,89 Mio. Euro je Kunden bedeutet.

Der günstige Festgeldzinssatz gilt seit dem 01.04.2010 und ist fixiert, d.h. Zinsabsenkung (und Steigerung) sind für die vereinbarte Laufzeit des Festgeld Kontos ausgeschlossen. Die Kontoeröffnung ist bei Filialen in München oder Bremen möglich, die Kontoverwaltung kann online d.h. über das Internet erfolgen. Für das NordFinanz Festgeldkonto fallen keine Kontogebühren an.

ältestenBeiträge

Copyright © 2018 Zinsvergleich Festgeld

Theme von Anders Norén↑ ↑